Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
auch im Schuljahr 2020/20210 bietet das KRG für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe, die sich für Theater begeistern, die „Extraklasse“ des Nationaltheaters Mannheim und die „Extraklasse plus“ im Saalbau in Neustadt an – auch in Zeiten von Corona.
Über das ganze Schuljahr verteilt werden sechs Vorstellungen in Mannheim besucht. Diese Vorstellungen schließen verschiedene Angebote des Nationaltheaters ein: Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Schnawwl – im letzten Jahr wurden u.a. folgende Aufführungen besucht: „Endstation Sehnsucht“, „Der Steppenwolf“, „Warten auf Godot“ und „Hoppla, wir leben“ als Theateraufführungen und „Der Tod und das Mädchen“ als Tanztheateraufführung. Die weiteren Termine fielen dann der Corona-Epidemie zum Opfer.
Für die ausgefallenen Aufführungen konnten wir das Geld erstatten.
Als „Extraklasse plus“ gibt es für Schüler und Schülerinnen, die sich angemeldet haben, in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadt Neustadt/Weinstraße die Möglichkeit, eine Veranstaltung im Saalbau zu besuchen.
Am Anfang des Schuljahres „wünschen“ wir, das KRG, uns bestimmte Vorstellungen – das Nationaltheater weist uns dann je nach Auslastung der Vorstellung die Karten zu. Wir erfahren mit einem Vorlauf von ca. vier Wochen den Termin des Theaterbesuchs. Unmittelbar vor der Vorstellung können Informationen zum jeweiligen Stück über die betreuenden Lehrer, über die KRG-Homepage oder über die Facebook-Seite „KRG Extraklasse“ bezogen werden.
Dass dieses Theaterangebot am KRG auf große Nachfrage stößt, beweist das vergangene Schuljahr 2019/2020: Über 90 Schülerinnen und Schüler hatten sich für die „Extraklasse“ angemeldet – damit ein gutes Drittel aller angesprochenen Schüler. Augenblicklich ist das KRG der größte „Kunde“ des Nationaltheaters und der „Extraklasse“.
Sollte Interesse bestehen, so bitte ich um Überweisung des Betrages von 44 Euro (6 x 6 Euro Mannheim und 8 Euro Neustadt) für die insgesamt 7 Vorstellungen auf das folgende Konto: DE38546512401707828289 (IBAN) der Sparkasse Rhein-Haardt (Kennwort: Extraklasse, Kontoinhaber: Rainer Nosbüsch) bis zum 1.10.2020. Bitte auch unbedingt den Namen des Schülers / der Schülerin bei der Überweisung angeben – mit Eingang des Geldes ist die Teilnahme verbindlich gebucht und auch die Kenntnisnahme des Nachstehenden bestätigt.
Neben den 44 Euro fallen keine weiteren Kosten an – die Eintrittskarten inkludieren die Hin- und Rückfahrt mit Verkehrsmitteln des VRN.
Die Besonderheit in diesem Jahr besteht darin, dass die Schüler eigenständig zu den Theaterterminen nach Mannheim anreisen müssen. Wir können bei so einer heterogenen Gruppe wegen Corona keine gemeinsame Anfahrt anbieten. Wir bitten um Verständnis.
Rainer Nosbüsch
Mittelstufenleiter

Zur Beachtung:
Bei den Theaterbesuchen handelt es sich um eine Schulveranstaltung, sodass auch Versicherungsschutz besteht. Allerdings setzt dies voraus, dass die Schüler bei den Aufsicht führenden Lehrern vorab die Karten abholen und vor allem im Verhinderungsfall rechtzeitig informieren. Eine selbstständige Anreise der Schülerinnen und Schüler mit öffentlichen Verkehrsmitteln muss immer in Kleingruppen erfolgen und setzt bei minderjährigen Schülern das Einverständnis der Erziehungsberechtigten voraus.