Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

es ist ein guter Brauch am KRG, dass ein Elternvertreter bei der Abiturfeier ein paar Worte spricht. Diese Worte möchte ich dieses Mal schriftlich an Euch richten.
Ihr habt es geschafft!
Wenn der Postbote Euer Abiturzeugnis bringt, erleben wir, Eure Eltern, Familie und Freunde, diesen Moment mit großer Freude und mit Stolz und Dankbarkeit über das, was Ihr erreicht habt.

Liebe Abiturienten und Abiturientinnen, das Abitur ist auch heute noch ein wichtiger Meilenstein; es ist eine Eintrittskarte für Euren weiteren Lebensweg oder zumindest stellt es ein gutes Fundament für Euren weiteren Weg dar. Es öffnet viele Türen in unserer Gesellschaft zu Zielen, die ansonsten deutlich aufwändiger zu erreichen sind. Euch steht alles offen: Einige von euch möchten studieren, andere einen Beruf erlernen. Jedenfalls habt Ihr derzeit eine Pause, um Euch zu überlegen, wie es jetzt eigentlich weitergeht.

Eure Lehrerinnen und Lehrer, die zurzeit auch besonders gefordert sind, haben Euch auf dem Weg vom schüchternen Fünftklässler zum jungen Erwachsenen mit viel Engagement unterstützt – haben Wandertage, Klassen – und Kursfahrten mit und für Euch organisiert und durchgeführt, Schulveranstaltungen wie Konzerte, Theateraufführungen, Lesenächte, Sportveranstaltungen wie die Skifreizeit, Wettbewerbe wie z.B. Chemie, Sprachwettbewerbe, Jugend forscht, durchgeführt.
Danke auch an alle, die geholfen haben, dass Ihr Eure mündlichen Prüfungen ablegen könnten.
Liebes Kollegium, vielen Dank hierfür!

Als Eltern haben wir uns auch alle Mühe gegeben!
Wir haben Eure Schulfreuden und Schulsorgen hautnah miterlebt. Wir haben Pausenbrote geschmiert, vergessene Sportsachen in die Schule gebracht, Vokabeln abgefragt, dabei unfreiwillig mitgelernt.
Wir haben Euch nachmittags von der Schule abgeholt oder zum Sport und zu Freunden gefahren und spät abends –oder soll ich besser sagen früh morgens? – wieder abgeholt. Wir haben gelobt, getadelt, mitgelitten und getröstet, mit Euch diskutiert, uns in der Pubertät mit Euch gestritten und wieder versöhnt. Wir haben Euch auf Eurem Weg des Erwachsenwerdens begleitet und mit verfolgt, wie Ihr immer größer, selbständiger und reifer wurdet.

Ihnen, liebe Eltern danke ich, dass Sie Ihren Kindern diesen Weg ermöglicht haben und Sie auf Ihrem persönlichen Weg unterstützt haben.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,
Das Leben fordert unsere Gesellschaft auf eine neue, unbekannte Weise. Ihr werdet dieses Jahr 2020 nicht vergessen und wahrscheinlich wird sich unser aller Leben danach ändern. Bitte bewahrt dieses Gefühl des sozialen Zusammenhalts, das Denken an den Mitmenschen und die gewisse Entschleunigung und Repriorisierung des Lebens.

Liebe Abiturienten, Eure Familie und Freunde werden Euch auch in Zukunft Orientierung und Halt geben. Sie sind immer für Euch da. Sie sind Euer Fundament und stehen euch bei allen Euren „Plänen“ bei.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten des KRG,
Im Namen aller Eltern gratuliere ich Euch allen ganz herzlich zum bestandenen Abitur und wünsche Euch alles Gute für Eure Zukunft!

Dr. Stefan Grutke
SEB Vorsitzender