Certamen Ciceronianum Arpinas

Seit 1980 findet in Arpino, der Geburtsstadt Ciceros in der Nähe von Rom, jeweils im Mai das Certamen Ciceronianum Arpinas, ein internationaler Lateinwettbewerb für Schülerinnen und Schüler altsprachlicher Gymnasien statt. Teilnehmen können pro Schule zwei leistungsstarke Schüler der Abschlussklasse, in Rheinland-Pfalz also der 12. Jahrgangsstufe. Der Wettbewerb besteht in der Übersetzung eines Cicerotextes in die jeweilige Muttersprache und einer Kommentierung und Interpretation des Textes. Seit 2008 nehmen auch Schülerinnen und Schüler des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium regelmäßig an diesem Wettbewerb teil. Bisher erreichte das KRG zwar noch keinen der ersten zehn Plätze, aber auch ohne eine Ehrung ist die Teilnahme an diesem Wettbewerb immer eine interessante Erfahrung. In diesem Zusammenhang gilt der Studiengenossenschaft ein großer Dank für die alljährliche finanzielle Unterstützung.

Weitere Informationen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

In der Wettbewerbskategorie TEAM SCHULE für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 drehen Teams einen Filme, konzipieren ein Spiel oder ein Theaterstück. Die Teams mit den besten Kreativbeiträgen dürfen diese dann vor großem Publikum auf dem Sprachenfest des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen präsentieren. Auch in der Kategorie SOLO für die Jahrgangsstufen 8 – 10 sowie SOLO Plus für die Jahrgangsstufen ab der 10. Klasse zählen nicht nur Grammatik- und Vokabelwissen. Genauso wichtig sind Offenheit, Interesse an fremden Kulturen und Spaß am Diskutieren und Argumentieren.

Anmeldeschluss für SOLO, SOLO Plus und Team Schule ist immer der 6. Oktober.

Weitere Informationen

Mathematik

Känguru-Wettbewerb (alle Klassenstufen), immer im März
Landeswettbewerb Mathematik (Stufe 7+8)
Matheolympiade (alle Klassenstufen)
Mathe ohne Grenzen (Klassen 10 und 11)
Problem des Monats (Klassen 5-7)
Tag der Mathematik an der Uni Landau (ausgewählte Schüler der Klassen 9-12)

Jugend debattiert

Jugend debattiert verbindet das Training im Unterricht mit einem bundesweiten Wettbewerb. Ob im schulinternen Wettbewerb oder auf Bundesebene – alle gewinnen. Denn die Teilnehmer lernen auf besondere Weise, was Leistung, Fairness und Ausdauer bedeuten, wie wichtig und letztlich doch relativ Erfolge sind, und dass es vor allem um eins geht: dabei zu sein, dran zu bleiben und eigene Grenzen zu überschreiten.

Im bundesweiten Wettbewerb debattiert man in zwei Altersgruppen: Klassen 8-10 und Jahrgangsstufen 10-13. Debattiert wird auf verschiedenen Ebenen: Vom Schul- über den Regional- und Landeswettbewerb bis hin zum Bundeswettbewerb, bei dem jedes Jahr die besten Debattanten aus ganz Deutschland in Berlin aufeinandertreffen. Der bundesweite Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8. Training und Wettbewerb innerhalb der Schule können schon ab Klasse 5 stattfinden.

Weitere Informationen