Telefon 06321 / 499010   Fax 06321 / 4990123   Mail sekretariat@krg-nw.de

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium
Neustadt a.d. Weinstraße

Projekt "Toter Winkel"

Wie gut sich Physikunterricht und Verkehrserziehung kombinieren lassen, zeigte ein von Herrn Freytag und Herrn Steyer gemeinsam organisiertes Projekt, das am Dienstag, dem 20. Dezember 2016 durchgeführt wurde. Bei diesem Projekt stand der sog. Tote Winkel und seine Gefährlichkeit im alltäglichen Straßenverkehr im Mittelpunkt genauerer Betrachtungen.

Nach einer gründlichen theoretischen Einführung in das Thema "Halbsicht" und den damit zusammenhängenden "Toten Winkel" durch Herrn Steffen Gebhard, LKW-Fahrschullehrer und Inhaber der in Neustadt-Mußbach beheimateten Fahrschule Schuster, ging es im praktischen Teil des Projektes unter anderem darum, mit Hilfe von Ketten und Bändern die Sichtachsen im Maßstab 1:1 auf dem Gelände vor der Schule an einem bereit stehenden Lastkraftwagen zu verdeutlichen.

Weiterlesen...

Regelmäßige Projekte zur Verkehrserziehung

Immer wieder kommt es vor, dass Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr oder an Bahnanlagen zu Schaden kommen, sei es auf dem Schulweg oder in der Freizeit. Es gehört unter anderem zu den Aufgaben der Schule, durch Verkehrserziehung über diese Gefahren zu informieren und somit das Risiko derartiger Unfälle zu senken. Auf diesem Hintergrund werden in jedem Jahr für die Schülerinnen und Schüler des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums verschiedene Projekte und Veranstaltungen durchgeführt, wobei besonders die 5. Klassen und die 12. Jahrgangsstufe im Mittelpunkt der Präventionsarbeit stehen. Dies liegt darin begründet, dass in der 5. Klasse durch den Schulwechsel ein neuer Schulweg mit oft neuen und zunächst meist ungewohnten Verkehrsmitteln entsteht. Junge Erwachsene der 12. Jahrgangsstufe hingegen, die meist in dieser Zeit den Führerschein erwerben, stellen als vergleichsweise unerfahrene Autofahrer eine besonders gefährdete Gruppe von Verkehrsteilnehmern dar.

Ein Großteil der Veranstaltungen und Projekte wird von außerschulischen Partnern durchgeführt, die aus der Praxis stammen und regelmäßig an unsere Schule kommen, um mit den Schülerinnen und Schülern zu einem bestimmten Thema zu arbeiten. Koordiniert und organisiert werden diese Veranstaltungen seitens der Schule durch Herrn Steyer als Beauftragten für Verkehrserziehung (Verkehrsobmann). Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu diesem Thema sind willkommen.

Weiterlesen...