Telefon 06321 / 499010   Fax 06321 / 4990123   Mail sekretariat@krg-nw.de

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium
Neustadt a.d. Weinstraße

KünstlerischesWer?Für wen?Wann und wo?
Chor.O.S. Sternberger 5.-6. Klasse Do. 7. Std., Raum 221
Chor Sternberger, Gebhard 7.-13. Klasse Fr. 13.05-14.15, Flur 2. OG
Kammerchor Sternberger   Fr. 14.15-15.00, Flur 2. OG
Vor-Big Band Wegner 5.-10. Klasse Fr. 7. Std., Musiksaal
Big Band Wegner 10.-13. Klasse Fr. 14.05-15.20, Musiksaal
Vororchester Flaksman, Wiemer 5.-9. Klasse Do. 7.-8. Std., Musiksaal
Orchester Wiemer 8.-13. Klasse Do. 9.-10. Std., Musiksaal
Theater Anna Catarata alle nach Absprache; aktuelle Termine immer auf der Tafel rechts vom Haupteingang
Theaterbesuch
"extra-klasse"
Nosbüsch 10.-13. Klasse Nationaltheater Mannheim
       
SprachenWer?Für wen?Wann und wo?
DELF Keil, M. (A1), Brasche, A. (A2), Zeifang (B1)   A1: Mi. 7. Std., A2: Mo. 8. Std., B1: Di. 8. Std.
Film Geeks Club Gehm-Simonis, Werle-Hähnle 10.-13. Klasse Fr. alle 6-8 Wochen (Aushang)
Jugend debattiert Groß-Wesely    
Lese-AG Geissler, Hoffmann 5. Klasse ein Freitag pro Monat
Rechtschreib-AG Baum, Heyduck 5.-6. Klasse 2. Halbjahr
       
NaturwissenschaftenWer?Für wen?Wann und wo?
Ada Lovelace-AG Molter 7.-8. Klasse (Mädchen) monatlich Di. 13.00 (siehe Aushang)
Chemie für 7. Klassen Lehrkräfte des FB Chemie 7. Klasse 2. Halbjahr, Raum 113
Chemie-Olympiade, JuniorScience-Olympiade Nickel alle Klassen zur Zeit des Wettbewerbs
Guinness-Weltrekord-AG Nickel alle Klassen Fr., 7. und 8. Stunde
Lego-Roboter-AG Brasche geschlossene Gruppe Di., 7. Stunde (2. HJ)
       
SportWer?Für wen?Wann und wo?
Basketball Sorg 5.-7. Klasse Do. 13.00-13.45
Fitness Senzel   Fr. 13.10-14.00
Fußball Milloth 5.-7. Klasse Fr. 7.-8. Std.
Volleyball Vettel   Di. 13:55-15.00
       
SonstigeWer?Für wen?Wann und wo?
Atrium Berger   nach Vereinbarung
Archäologie Steyer 8.-13. Klasse (Griechischschüler) nach Vereinbarung (siehe AG-Brett)
Gottesdienst-AG Schweighoffer    
Hausaufgabenbetreuung Koch 5.-7. Klasse Mo.-Do. 7. Std.
Rom-AG Kuhlmann 11.-13. Klasse 2. HJ
Schulsanitätsdienst Garrecht 9.-13. Klasse Fr. nach der 6. Std.
Streitschlichter Haas, Schossig 9.-13. Klasse  
Schülerzeitung Schossig alle Fr. 7. Std., Raum 121

Gib Rassismus keine Chance!

http://static5.quoteswave.com/wp-content/uploads/2012/05/I-dont-care-if-youre-black-white-short-tall-skinny-rich-or-poor.jpg

Du hast vielleicht die Plakate gegen Rassismus im Schulhaus hängen sehen. Was es damit auf sich hat? Wir brauchen Dich! Auch Du hast mit Sicherheit bemerkt, dass sich das gesellschaftliche Klima in Deutschland in den letzten Wochen und Monaten drastisch verschlechtert hat: immer mehr Übergriffe auf Geflüchtete, Anschläge auf deren Unterkünfte, rassistische Hetze ist auf dem Vormarsch. Dem wollen Wir von der AG Integration & soziales Engagement entgegentreten: wir als Schule wollen uns ganz klar gegen Rassismus und jede andere Form der Diskriminierung positionieren - für ein tolerantes, solidarisches und weltoffenes Zusammenleben. Deshalb wollen wir bei der Aktion "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" teilnehmen. Dafür brauchen wir Deine Stimme! Wir werden Dich am Montag, den 02.05. in Deiner Klasse besuchen, um Dir von dem Projekt zu berichten und Dich aufzufordern, mitzumachen. Genaueres erfährst Du dann.
Bis Montag, wir hoffen auf Deine Unterstützung!

Falls Du selbst Ideen, Wünsche oder Vorschläge hast wie wir Diskriminierung entgegentreten können komm doch einfach zu unseren AG-Treffen immer dienstags/donnerstags nach der 7. Stunde (siehe Aushang) im Raum 120. Kreative Vorschläge und Eigeninitiative sind immer erwünscht, auch wenn sie noch so klein sind!

Wir freuen uns schon dich kennenzulernen,
Das Team der Ag Integration und soziales Engagement

Chor

Der Schulchor des KRG ist offen für SchülerInnen und Schülern der Klassen 5-13. Wir treffen uns immer freitags von 13-14.15 zu einer wöchentlichen Probe. Jedes Jahr fahren wir für ca. 3 Tage in eine Jugendherberge, um dort nicht nur intensiv zu proben und uns auf kommende Konzerte vorzubereiten, sondern auch um den Gruppengeist und das gemeinsame Miteinander zu pflegen. Wir singen jedes Jahr am Weihnachts- und am Sommerkonzert der Schule, darüberhinaus veranstalten wir einen Weihnachtsgottesdienst und jährlich ein Marktkonzert in der Neustadter Stiftskirche. Wir singen sehr abwechslungsreiche Literatur: von Barock bis Pop ist alles dabei, mit Klavierbegleitung, mit Orchester oder Big Band. Mitmachen kann jede(r), es wird keine Chorerfahrung vorausgesetzt. Die Proben werden von Markus Nathal geleitet.

Wem die eine Probe noch nicht genug ist und wer auch in kleinerer Besetzung singen möchte, der darf in den Kammerchor kommen. Die Proben finden freitags im Anschluss an den Chor von 14.15-15.15 statt. Wir sind ca. 15 SchülerInnen der Klassen 9-13 und haben Spaß, auch im kleinen Kreis Musik zu machen. Auch hier ist die Teilnahme völlig offen - keiner muss vorsingen – die einzige Voraussetzung ist der Spaß am Singen.

Um auch ehemaligen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen die Möglichkeit zum Singen offen zu halten, wurde der ELSCH-Chor (Eltern-LehrerInnen-ehem. SchülerInnen) ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen werden projektbezogen in wenigen Proben gemeinsame Stücke mit dem Schulchor aufgeführt. Das Mitmachen steht allen offen!

Orchester

Das Orchester beim Probenwochenende in Speyer:

2015 Orchester Probe

2015 Orchester Gruppenbild kl

Theater-AG

Die Geschichte der Theater-AG des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums reicht weit zurück. Anfangs noch durch einen Lehrer angeleitet, organisierten sich die Schüler bald selbst, was bis heute so ist.

Früher spielte die AG der Unter- und Mittelstufe Kinderstücke wie „Momo" (Ende) oder „Pünktchen und Anton" (Kästner) und die AG der Oberstufe anspruchsvolle Stücke wie „Club der toten Dichter" und „Die Physiker" (Dürrenmatt). 2004 übernahm Fanny Aderjan die AG, sie spielte die Stücke „Emil und die Detektive" (Kästner), „Viel Lärm um Nichts" (Shakespeare) und "Broadway", frei nach dem FIlm "Bullets over Broadway" nach Woodie Allen.
Nachdem Fanny Aderjan Abitur gemacht hatte, übernahm Christine Böckmann. Sie inszenierte "Das doppelte Lottchen" (Kästner), "Der Besuch der alten Dame" (Dürrenmatt) und die von ihr umgeschriebene Theaterfassung der „Welle“ von Morton Rhue. 2012 übernahm Ann-Sophie Böckmann die Leitung. Sie schrieb das Textbuch für ihre erste Aufführung nach der Vorlage des Romans „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke, die sie im April 2013 mit 30 Schauspielerinnen und Schauspieler aus allen Klassenstufen inszenierte und unter ihrer eigenen Regie aufführte. Im Mai 2014 schaffte sie mit „Nathan“, einem von ihr umgeschriebenen Stück frei nach Lessings „Nathan der Weise“ den Höhepunkt ihrer Theaterarbeit am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium mit über 25 Schauspielerinnen und Schauspielern sowie 15 Agierenden hinter der Bühne.

Streitschlichter

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

ihr findet uns, die Streitschlichter, im Kurfürstlichen Studierzimmer (Raum 002, Eingang rechts) in jeder 2. Pause. Außerdem könnt ihr uns jetzt auch mit Briefen und per E-Mail erreichen, wenn ihr anonym ein Problem lösen oder einfach nur reden wollt. Unser Briefkasten hängt am Haupteingang rechts (Briefkasten mit einem Streitschlichter Logo).

Näheres erfahrt ihr auf Nachfrage bei den Streitschlichtern oder bei folgenden Lehrern: Frau Bedersdorfer, Frau Müller-Ewertz und Herrn Groß-Wesely.

Eure Streitschlichter

Archäologie-AG

Seit Februar 2011 gibt es am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium eine Archäologie-AG, die sich an Griechischschüler der Klassenstufen 8 bis 13 richtet. In dieser Arbeitsgemeinschaft, die auf den im Griechischunterricht erworbenen Kenntnissen aufbaut, geht es darum, sich der antiken griechischen Kultur einmal nicht von der sprachlich-literarischen, sondern von der archäologischen Seite zu nähern und so ein tieferes Verständnis dieser gleichzeitig vertrauten und doch fremden Welt zu erlangen. Es geht hierbei nicht um Epochen, Jahreszahlen und sonstiges Lexikonwissen, der Kern der AG ist vielmehr die genaue Betrachtung antiker Kunstwerke und Funde ("archäologische Sehübungen"). Dies geschieht zum Teil in der Schule, hauptsächlich aber beim Besuch verschiedener Museen und Ausstellungen in der näheren Umgebung. Informationen zu dieser Arbeitsgemeinschaft erteilt Herr Steyer.