Telefon 06321 / 499010   Fax 06321 / 4990123   Mail sekretariat@krg-nw.de

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium
Neustadt a.d. Weinstraße

KünstlerischesWer?Für wen?Wann und wo?
Chor.O.S. Sternberger 5.-6. Klasse Do. 7. Std., Raum 221
Chor Sternberger, Gebhard 7.-13. Klasse Fr. 13.05-14.15, Flur 2. OG
Kammerchor Sternberger   Fr. 14.15-15.00, Flur 2. OG
Vor-Big Band Wegner 5.-10. Klasse Fr. 7. Std., Musiksaal
Big Band Wegner 10.-13. Klasse Fr. 14.05-15.20, Musiksaal
Vororchester Flaksman, Wiemer 5.-9. Klasse Do. 7.-8. Std., Musiksaal
Orchester Wiemer 8.-13. Klasse Do. 9.-10. Std., Musiksaal
Theater Vivien Gottschall alle nach Absprache; aktuelle Termine immer auf der Tafel rechts vom Haupteingang
Theaterbesuch
"extra-klasse"
Nosbüsch 10.-13. Klasse Nationaltheater Mannheim
       
SprachenWer?Für wen?Wann und wo?
DELF Keil, M. (A1), Brasche, A. (A2), Mutlu (B1)   A1: Mi. 7. Std., A2: Mo. 8. Std., B1: Di. 8. Std.
Film Geeks Club Gehm-Simonis, Werle-Hähnle 10.-13. Klasse Fr. alle 6-8 Wochen (Aushang)
Jugend debattiert Groß-Wesely    
Lese-AG Geissler, Hoffmann 5. Klasse ein Freitag pro Monat
Rechtschreib-AG Baum, Heyduck 5.-6. Klasse 2. Halbjahr
       
NaturwissenschaftenWer?Für wen?Wann und wo?
Ada Lovelace-AG Hayn 7.-8. Klasse (Mädchen) monatlich Di. 13.00 (siehe Aushang)
Chemie für 7. Klassen Lehrkräfte des FB Chemie 7. Klasse 2. Halbjahr, Raum 113
Chemie-Olympiade, JuniorScience-Olympiade Nickel alle Klassen zur Zeit des Wettbewerbs
Guinness-Weltrekord-AG Nickel alle Klassen Fr., 7. und 8. Stunde
Lego-Roboter-AG Brasche geschlossene Gruppe Di., 7. Stunde (2. HJ)
       
SportWer?Für wen?Wann und wo?
Basketball Sorg 5.-7. Klasse Do. 13.00-13.45
Fitness Senzel   Fr. 13.10-14.00
Fußball Milloth 5.-7. Klasse Fr. 7.-8. Std.
       
SonstigeWer?Für wen?Wann und wo?
Atrium Berger   nach Vereinbarung
Archäologie Steyer 8.-13. Klasse (Griechischschüler) nach Vereinbarung (siehe AG-Brett)
Gottesdienst-AG Schweighoffer    
Hausaufgabenbetreuung Sieben 5.-7. Klasse Mo.-Do. 7. Std.
Rom-AG Kuhlmann 11.-13. Klasse 2. HJ
Schulsanitätsdienst Madinger 9.-13. Klasse Fr. nach der 6. Std.
Streitschlichter Haas, Groß 9.-13. Klasse  
Schülerzeitung Groß alle Fr. 7. Std., Raum 121

Gerätturnerinnen werden Vize-Rheinland-Pfalzmeisterinnen bei "Jugend trainiert für Olympia"

Am Mittwoch, den 31. Januar 2018 fand der Regionalentscheid des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Gerätturnen statt. Bereits zum 9. Mal nahm eine Schulmannschaft des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums an diesem Schulsportwettbewerb teil. Geturnt wurde an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden Übungen der Schwierigkeitsstufe Kür modifiziert in der Leistungsklasse 4 nach dem aktuellen DTB – Aufgabenbuch 2015 Gerätturnen weiblich.

Wie bereits 2016 und 2017 haben die Mädchen den hervorragenden 3. Platz errungen, was dem 3. Platz bei den Pfalzmeisterschaften entspricht. Da das zweitplatzierte Hans-Purrmann-Gymnasium aus Speyer auf den Start beim Landesfinale verzichtete, durfte unsere Mannschaft zum ersten Mal daran teilnehmen und machte sich so am 21. Februar 2018 auf den Weg nach Wolfstein.

Der „Zitterbalken“ war das erste Gerät, das sie jedoch mit sehr sicheren Übungen meisterten. Die stärksten Leistungen zeigten die Schülerinnen jedoch am Boden, wo sie auf 50,90 Punkte kamen. Caroline Beil (8c) war an allen Geräten die stärkste Punktesammlerin und am Stufenbarren erhielt sie sogar die volle Punktzahl. Bei der inoffiziellen Einzelwertung belegte sie den zweiten Platz von allen angetretenen Turnerinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Mit insgesamt 194,75 Punkten belegten die Turnerinnen am Ende den ausgezeichneten zweiten Platz im Landesfinale und mussten nur den starken Turnerinnen des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums den Vortritt lassen. Das Paul-Schneider-Gymnasium aus Meisenheim verwiesen sie mit einem Vorsprung von 24,90 Punkten auf den dritten Platz. Wir gratulieren ganz herzlich allen Turnerinnen, die zu dieser tollen Platzierung beigetragen haben: Rosa Wilhelm (9a), Valentina Queins (8d), Caroline Beil (8c), Lilli Schwinn (7a), Katharina Asam (6a) und Simone Kruppenbacher (6a).

Einblicke in die Arbeit eines Rettungssanitäters

Im Rahmen eines Treffens des Schulsanitätsdienstes (SSD) des KRG am Freitag, den 8. September 2017 stellte Herr Henrich den Schülern einen Rettungswagen vor, welcher von der DRK-Rettungswache Kaiserlautern freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden war. Da Herr Henrich selbst als aktiver Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Kaiserslautern arbeitet, konnten sehr viele Fragen der Schüler beantwortet werden, sodass man einen guten Einblick in den Alltag als Sanitäter erhielt.

Herr Henrich stellte den Schülern zunächst die verschiedenen Typen von Einsatzfahrzeugen vor, die in Deutschland im Einsatz sind. Im Anschluss daran wurde der Rettungswagen aufs Gründlichste untersucht: Tragen wurden getestet, die Schränke und Schubladen inspiziert und sogar der Rettungsfunk gehört. Während der ganzen Zeit durften die jungen Sanitäter selbst Hand anlegen und vor allem beim Hineinschieben der Trage in das Fahrzeug ihre Muskelkraft unter Beweis stellen. Aufgrund der liebevollen Vorbereitung der Demonstration durch Herrn Henrich und dem großen Interesse der Schulsanitäter ging die Länge der Besichtigung über die normale Dauer der AG-Treffen hinaus, was die positive Stimmung aber in keiner Weise trübte.

2017 10 Sani2 OUT

Weiterlesen...

Schülerinnen der Ada-Lovelace-AG lehren Roberta das Tanzen

Voller Neugier und gespannt auf das Thema des letzten Workshops fuhren wir, vierzehn MINT-interessierte Teilnehmerinnen der Ada Lovelace AG und Frau Molter, am Dienstag, den 27. Juni 2017, an die Technische Universität Kaiserslautern. Dort angekommen wurde zunächst das Geheimnis um das Thema des Workshops von den Mentorinnen gelüftet: Roberta lernt tanzen. In einer kurzen Einführung zum Thema Umgang mit Robotern und Programmieren wurde schnell klar, was es damit auf sich hat.

Wir bauten zunächst die Roboter-Dame Roberta (siehe Bild) eigenständig aus vielen Einzelteilen zusammen. Danach schlüpften wir in die Rolle von Tanzlehrerinnen und brachten Roberta begeistert mit Hilfe einer Programmiersprache Schritt für Schritt den Roberta-Walzer bei. Schnell wurde uns klar, dass Programmieren nicht nur etwas für Spezialisten ist und wir lehrten Roberta nach ersten Erfolgserlebnissen motiviert weitere Schrittkombinationen und Robotermimik. Der Kreativität war dabei keine Grenzen gesetzt.

Erschöpft rundeten wir nach Beendigung des Tanzkurses den Tag mit einer Führung über den Unicampus und einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa ab. Wohl gesättigt und voller neuer Eindrücke traten wir schließlich die Heimreise nach Neustadt an.

Theater-AG spielt "Robin Hood"

Wer kennt sie nicht, die Legende vom edlen Räuber und Beschützer der Armen, der gegen die Unterdrückung der normannischen Herrschaft rebelliert?

An vier Abenden entführt Sie die Theater-AG in die Gegend von Nottingham und die umliegenden Wälder am Ende des 12. Jahrhunderts. Tief verborgen im Sherwood Forest hat sich eine Gruppe von Geächteten ein Lager errichtet. Als Robin von Locksley (Jan Peter Konopinsky) von den Kreuzzügen zurückkehrt, findet er seinen Vater ermordet und die Besitztümer seiner Familie zerstört vor. Im Wald trifft er auf Much (Jonathan Skorpil), Little John (Moritz Baron) und ihre Bande. Gemeinsam kämpfen sie für Frieden und Gerechtigkeit gegen den mächtigen Sheriff of Nottingham (Jeremias Pfeiffer, Maximilian Müller) und seinen skrupellosen Vetter Guy of Gisborne (Daniel Giel, Gregor Gabersek). Dabei können zwei Narren (Gwendolyn und Emily Wördenweber) bei den Stock- und Schwertkämpfen kaum hinsehen, während Marian (Lisa Sandig, Clara Dünkler) und Bess (Vivien Gottschall, Marisa Parkes) um ihre Freunde fürchten.

In einem Stück voller Action und Humor, das von der Kraft einer Gemeinschaft und dem schlichten Willen für das Leben erzählt, erleben Sie 60 Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Gruppe von der sechsten bis zur zwölften Jahrgangsstufe setzt sich aus erfahrenen Schauspielern und neuen Talenten zusammen. Wie jedes Jahr haben die Schüler alles selbst organisiert, von der Regie (Sandra Eder) über Bühnenbau, Requisite und Kostümen bis zur Technik, Sponsorensuche und Werbung.

Die Aufführungen sind am 02. und 03. Juni sowie 09. und 10. Juni, jeweils um 19.00 Uhr in der Sport- und Kulturhalle der Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums zu sehen. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Kosten sind willkommen!

Bühnenbild- und Requisiten-AG

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2015/16 gestalteten Schüler/innen der 10. – 12. Klasse unter der Leitung von Frau Morgner und Frau Bührmann Masken und Bühnenbildelemente.

Diese werden in der Freilichtaufführung des Theaterstücks „Romeo und Julia“ verwendet, welche am 3./4. und 8./9./10. September 2016 dargeboten wird.

Die Masken für die Ballszene des Theaterstücks wurden bemalt und mit Strasssteinen, Federn und Ähnlichem beklebt. Teilweise stellten die AG-Teilnehmer/innen aufwendige Masken her, die zunächst auf den Gesichtern der Schauspieler mit Gips gefertigt und anschließend weiter ausgestaltet wurden.

Weiterlesen...

Chor.O.S.

CHOR.O.S ist der Chor der Orientierungsstufe. Hier sind alle Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe zum Singen willkommen. Der CHOR.O.S beteiligt sich regelmäßig am gemeinsamen Weihnachts- und Sommerkonzert des KRG. Darüber hinaus hat er aber auch schon eigene Projekte am KRG aufgeführt, wie zum Beispiel die Kinderkantate "Die Seefahrt nach Rio" oder die Gestaltung eines unserer Donnerstags-Konzerte im großen Musiksaal des KRG. Derzeit bereitet der CHOR.O.S die Kantate "Babaua oder die Leiden der Mimi" vor, die im Rahmen des landesweiten Singprojektes "Cantania 2016" aufgeführt wird.

Zum Mitmachen ist vor allem die Bereitschaft und das Interesse am Singen und ausdauernden Üben - auch von klassischer Kinderchorliteratur - notwendig. Oft kommt die Freude am Singen aber auch erst mit dem Singen. Deshalb lohnt es sich, einfach mal in eine Probe hinein zu schnuppern.

Der CHOR.O.S probt immer freitags in der 7. Stunde (13:05 Uhr bis 13:50 Uhr) im kleinen Musiksaal mit Herrn Sternberger.

Bei Interesse einfach kommen oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt mit Herrn Sternberger aufnehmen.

Chor

Der Schulchor des KRG ist offen für SchülerInnen und Schülern der Klassen 5-13. Wir treffen uns immer freitags von 13-14.15 zu einer wöchentlichen Probe. Jedes Jahr fahren wir für ca. 3 Tage in eine Jugendherberge, um dort nicht nur intensiv zu proben und uns auf kommende Konzerte vorzubereiten, sondern auch um den Gruppengeist und das gemeinsame Miteinander zu pflegen. Wir singen jedes Jahr am Weihnachts- und am Sommerkonzert der Schule, darüberhinaus veranstalten wir einen Weihnachtsgottesdienst und jährlich ein Marktkonzert in der Neustadter Stiftskirche. Wir singen sehr abwechslungsreiche Literatur: von Barock bis Pop ist alles dabei, mit Klavierbegleitung, mit Orchester oder Big Band. Mitmachen kann jede(r), es wird keine Chorerfahrung vorausgesetzt. Die Proben werden von Markus Nathal geleitet.

Wem die eine Probe noch nicht genug ist und wer auch in kleinerer Besetzung singen möchte, der darf in den Kammerchor kommen. Die Proben finden freitags im Anschluss an den Chor von 14.15-15.15 statt. Wir sind ca. 15 SchülerInnen der Klassen 9-13 und haben Spaß, auch im kleinen Kreis Musik zu machen. Auch hier ist die Teilnahme völlig offen - keiner muss vorsingen – die einzige Voraussetzung ist der Spaß am Singen.

Um auch ehemaligen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen die Möglichkeit zum Singen offen zu halten, wurde der ELSCH-Chor (Eltern-LehrerInnen-ehem. SchülerInnen) ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen werden projektbezogen in wenigen Proben gemeinsame Stücke mit dem Schulchor aufgeführt. Das Mitmachen steht allen offen!

Orchester

Das Orchester beim Probenwochenende in Speyer:

2015 Orchester Probe

2015 Orchester Gruppenbild kl

Theater-AG

Die Geschichte der Theater-AG des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums reicht weit zurück. Anfangs noch durch einen Lehrer angeleitet, organisierten sich die Schüler bald selbst, was bis heute so ist.

Früher spielte die AG der Unter- und Mittelstufe Kinderstücke wie „Momo" (Ende) oder „Pünktchen und Anton" (Kästner) und die AG der Oberstufe anspruchsvolle Stücke wie „Club der toten Dichter" und „Die Physiker" (Dürrenmatt). 2004 übernahm Fanny Aderjan die AG, sie spielte die Stücke „Emil und die Detektive" (Kästner), „Viel Lärm um Nichts" (Shakespeare) und "Broadway", frei nach dem FIlm "Bullets over Broadway" nach Woodie Allen.
Nachdem Fanny Aderjan Abitur gemacht hatte, übernahm Christine Böckmann. Sie inszenierte "Das doppelte Lottchen" (Kästner), "Der Besuch der alten Dame" (Dürrenmatt) und die von ihr umgeschriebene Theaterfassung der „Welle“ von Morton Rhue. 2012 übernahm Ann-Sophie Böckmann die Leitung. Sie schrieb das Textbuch für ihre erste Aufführung nach der Vorlage des Romans „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke, die sie im April 2013 mit 30 Schauspielerinnen und Schauspieler aus allen Klassenstufen inszenierte und unter ihrer eigenen Regie aufführte. Im Mai 2014 schaffte sie mit „Nathan“, einem von ihr umgeschriebenen Stück frei nach Lessings „Nathan der Weise“ den Höhepunkt ihrer Theaterarbeit am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium mit über 25 Schauspielerinnen und Schauspielern sowie 15 Agierenden hinter der Bühne.

Weitere Beiträge...

  1. Streitschlichter
  2. Archäologie-AG