Telefon 06321 / 499010   Fax 06321 / 4990123   Mail sekretariat@krg-nw.de

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium
Neustadt a.d. Weinstraße

Cantania 2018

Der CHOR.O.S des KRG hat sich dieses Jahr zum dritten Mal beim landesweiten Schulsingprojekt „Cantania“ beteiligt. 27 Schülerinnen und Schüler aus der fünften und sechsten Jahrgangsstufe haben am Samstag, den 9. Juni, im Saalbau musikalisch unsere Schule vertreten. Zusammen mit  elf weiteren Schulchören und singenden Klassen haben wir einen großen, 320 Stimmen zählenden, vierstimmigen Chor gebildet. Begleitet wurden wir von einem achtköpfigen professionellen Jazz-Ensemble und zwei Gesangssolisten. Zur deutschen Uraufführung kam bei dem Konzert die Kantate „Die Nacht der Albträume“. Das Werk stammt aus der Feder von Marta Buchaca (Liedtexte) und Àlex Martínez (Musik). Seit Jahresbeginn hat sich der CHOR.O.S mit dem Werk befasst und es in seinen Donnerstags-Proben einstudiert. Die Mühe hat sich gelohnt, denn sowohl das Publikum im fast voll besetzten Saalbau als auch die Kinder des CHOR.O.S waren von der Aufführung sehr begeistert. Durch lang anhaltenden Applaus und eine rockige Zugabe wurden alle Ausführende und das Publikum herzlich belohnt.

D1D95E17 C326 45BF 8B93 18D88CAC9B8B

Neue Streicherklasse: Wer spielt welches Instrument?

Liebe zukünftige Fünftklässler,

ihr wartet bestimmt schon gespannt auf die Instrumentenliste! Es ist uns nicht ganz gelungen, jedem seinen ersten Wunsch zu erfüllen - in dem Fall haben wir das Los sprechen lassen, das fanden wir am gerechtesten. Wir hoffen natürlich, dass alle trotzdem zufrieden sind oder werden! Leider können wir aus Gründen des Datenschutzes die Liste mit euren Namen hier nicht veröffentlichen und bitten euch um etwas Geduld bis zum ersten Schultag.

Falls es noch irgendwelche Fragen gibt, meldet euch per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Frau Flaksman. Ansonsten erstmal einen möglichst stressfreien Endspurt und erholsame Sommerferien! Bis zum 6. August...

Herzliche Grüße,
Juliane Flaksman und Johannes Wiemer

Ein gerechtes Recht ist unser Recht!

Wusstet ihr, dass es ein Taschengeldgesetz gibt?! Dass es unter 55.555 Gesetzen und Verordnungen ein solches gibt, war für uns neu.

Am Donnerstag, den 3. Mai 2018, fand das Rechtskundeseminar an unserer Schule, dem Kurfürst- Ruprecht- Gymnasium, statt. Herr Frey, der Direktor des Amtsgerichtes Neustadt an der Weinstraße, brachte uns das Leben eines Juristen mit seinen anschaulichen und interessanten Beispielen sehr nahe.

Unser sympathischer Seminarleiter begann seinen Vortrag mit einer kurzen Präsentation, die seine Arbeit als Richter, aber auch Elemente aus seiner Studienzeit beschrieb. Herr Frey erklärte uns, wie er Entscheidungen fällt. In welchen Fällen er von einem Urteil gegebenenfalls zurücktritt und weshalb er seine Arbeit mit solchem Herzblut verfolgt. Mit einem realitätsnahen Beispiel konnten selbst wir einmal Richter spielen und uns in solch eine Rolle hineinversetzen.

"Keine Angst, man muss sie nicht alle auswendig können, sondern nur wissen, wo man nachschlagen kann!“, so Herr Frey, als er uns das mächtige Gesetzbuch mit tausenden von Seiten zeigte. Unabhängig davon, ob der juristische Arbeitsbereich auf eure Berufswunschliste steht oder nicht. Dieses Seminar gab definitiv Einblicke in die Welt der Richter und Anwälte und erweitert unseren Horizont.

Herzlichsten Dank an Herrn Frey für diesen interessanten, informativen und spannenden Nachmittag. Ebenso ein großes Dankeschön an Frau Neuner. Ohne ihr Engagement wäre dieser Ausflug in die Arbeitswelt der Rechtswissenschaft niemals zustande gekommen.

Wir hoffen auf ein weiteres Modul und wären auf jeden Fall wieder dabei!

Was hat unsere Schulbibliothek zu bieten? Schaut online!

Ihr wollt den Bestand unserer Bücherei wissen, ohne in den Regalen zu suchen? Kein Problem, denn das geht ganz bequem von zuhause aus: Einfach auf unserer Schulhomepage unter der Rubrik „Info und Service“ Schulbibliothek online anklicken und über die Suchmaske nach dem gewünschten Titel oder Thema suchen.

Um das online gefundene Buch dann noch im Bibliotheksregal zu finden – dabei hilft gerne während der Öffnungszeiten

Eva Hoffmann

Sieger beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik

237 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. 23 Preisträger konnten geehrt werden. Auch wenn kein 1. Preis ans KRG ging, war die Zahl der ans KRG vergebenen Preise höher als im letzten Jahr. Herzliche Glückwünsche an die diesjährigen Preisträger!

Gewonnen haben

  • aus der 5. Klasse: Moritz Berner (5c) 2. Preis, Jonathan Großhans (5c) 2. Preis, Svenja Braunstein (5c) 2. Preis, Dunya Scheffelt (5c) 2. Preis, Luka Schiffer (5c) 3. Preis, Leonie Lawonn (5c) 3. Preis, Ben Adams (5c) 3. Preis, Johanna Meyer (5a) 3. Preis
  • aus der 6. Klasse: David F. (6c) 2. Preis und größter Känguru Sprung, Matharan Ganeshananthan (6a) 3. Preis, Franziska Böger (6c) 3. Preis, Hannah Hauser (6c) 3. Preis, Tina Köhl (6c) 3. Preis
  • aus der 7. Klasse: Niklas Kalckbrenner (7b) 3. Preis
  • aus der 8. Klasse: Jan Ramstetter (8d) 3. Preis, Florian Peifer (8d) 3. Preis
  • aus der 9. Klasse: Raphael Nenninger (9a) 2. Preis
  • aus der 10. Klasse: Lena Sandig (10a) 3. Preis, Felix Hauff (10c) 3. Preis
  • aus der 11. Jahrgangsstufe: Alina Scheuermann 3. Preis
  • aus der 12. Jahrgangsstufe: Michael Rihlmann 2. Preis, Lisa Sandig 2. Preis

Die Chemie stimmt am KRG

Am 14.3.18 fand in Kaiserslautern die zweite Runde des Wettbewerbes „Chemie - die stimmt!“ statt, für den sich Schüler aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland mittels einer schriftlichen Ausarbeitung qualifizieren mussten. Von den Neustadter Schulen waren nur Julius Isler und Valentin Decker, beide in der 10. Klasse, vor Ort. Die Schüler mussten sich mit den anderen Qualifizierten einer dreistündigen Chemieklausur stellen. Es galt, einfache Aufgaben zum Atombau zu lösen, aber auch recht anspruchsvolle zu Nachweisreaktionen und Strukturformeln. Eine besondere Herausforderung stellten die geforderten Rechnungen dar, die deutlich über das Niveau der Mittelstufe hinausgingen.

Valentin Decker schaffte es unter die Top Ten der Schüler aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu kommen, Julius Isler schnitt sogar als Zweitbester ab und hat sich damit für die Teilnahme an der dritten Runde qualifiziert.

Wir gratulieren den beiden recht herzlich!

Schüler gedenken und mahnen

Bei der Gestaltung des jährlichen Gedenktages zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 in der Neustadter Stiftskirche spielte das KRG eine tragende Rolle. Die Schülerinnen und Schüler des Geschichteleistungskurses 11 stellten in kurzen biographischen Skizzen einige der über hundert jüdischen Neustadter Bürger vor, deren Häuser und Geschäfte in Neustadt "arisiert" wurden.

Stimmungsvoll ergänzt wurden die vorgetragenen Texte durch drei Lieder, dargeboten vom Schulchor unter der Leitung von Christian Sternberger und Claudia Gebhard-Gaberšek.

verweis Rheinpfalz-Artikel